27.11.2012 18:00

2008 Kursberichte

Springlehrgang über Geländehindernisse am 26.7.2008 in Gunzenhausen − ein voller Erfolg

Springen Geländehindernisse − 1

Als einen Volltreffer möchte ich den für die VFD organisierten und unfallfreien Veranstaltungstag werten. Der Reiterhof Altmühlsee präsentierte seine Anlage bestens vorbereitet den zehn wagemutigen Freizeitreitern, die vom Kaltblut über Araber und Pony alles mit dabei hatten. Gute Bodenverhältnisse und eine große, gepflegte Springwiese mit unterschiedlichsten Naturhindernissen ließen die Reiterherzen- vielleicht auch ein bisschen vor Aufregung- höher schlagen.

Ausbilder Stefan Schwarz, selbst erfolgreicher Vielseitigkeitsreiter in der schweren Klasse, teilte die Reiter in Dreiergruppen, wobei darauf geachtet wurde, dass jeweils ein erfahreneres Zug-pferd dabei war. Bei über 30 Grad brachte das rhythmische Galoppieren mit Helm und Sturzweste nicht nur die Reiter ins Schwitzen.

Gekonnt steigerte Schwarz die Anforderungen vom Leichten zum Anspruchsvolleren, ohne dabei Pferd oder Reiter zu überfordern. Und in der Gruppe ließ sich die eigene Unsicherheit auch leichter überwinden. Das Einreiten in fremdes Gewässer war für die Meisten eine Herausforderung. Wenn das hinter einem erfahrenen Pferd herreiten nicht glückte, oder das überraschende Rückwärtseinparken nicht gelang, setzte sich Stefan selbst auf das wasserscheu überzeugte Pferd. In stoischer Ruhe und Emotionslosigkeit übertraf er dabei jeden Pferdesturkopf und so genoss früher oder später jeder das kühlende Nass. Am Sonntag setzten wir bei einem gemeinsamen Ausritt das erlernte in die Praxis um und durchritten die Furt bei Muhr am See.


Kurs zum Basis- und Reitpass mit Wanderreitabzeichen Stufe 1 vom vom 16. − 20.April 2008

Basis- und Reitpass mit Wanderreitabzeichen Stufe 1

Nachfolgend bildhafte Impressionen von einem hochmotivierten Kurs weitangereister Teilnehmerinnen. Wir gratulieren zu den bestandenen Abzeichen inklusive waschechter (Regen-)Taufe und wünschen damit ein gutes Handwerkszeug für eigene Erfahrungen bekommen zu haben:

Angelika Seiffer mit Kobold (29 Jahre alt!)
Vanessa Kucia mit unserem Joker
Anja Mathes mit Geronimo
Tina Fischer mit unserem Mymoon

Button Expand  Bildgalerie ein- /ausblenden

Kurs zum Wanderreitabzeichen Stufe 2 vom 01.− 04.Mai.2008

Bild Wanderreitabzeichen 2

Einen Grossteil der Teilnehmerinnen kannten wir schon aus vorhergehenden Kursen, für die zwei Neuen waren wir Sprungbrett zum Wanderreitführer. Harmonisch und sehr gut vorbereitet ritten alle ihre selbstgeplante Tour zum Gut Weihersmühle. Wenn gleich auch Sturmholz, neu geschotterte Wege oder wie sooft, nicht mehr vorhandene Wege, für die ein oder andere Herausforderung sorgten. Wir gratulieren zu den wohlverdienten Abzeichen:

Gaby Schmidtkonz mit Pebbles
Karin Wimmer mit Harvey
Grit Warnke mit Leiko
Tina Fischer mit unserem Mymoon
Jasmin Ertingshausen
Susanne Himmelsbach mit unserem Dirndl.

Den Beiden, also Jasmin und Susi, dürfen wir auch zum bestandenen Wanderreitführer gratulieren. Super! Euch allen weiterhin alles Gute und sorgt dafür, dass die Leute, die mit euch reiten, erfahren, wie schön gut vorbereitetes Wanderreiten sein kann.

Externer Link..und hierzu noch ein Bericht aus einer ganz anderen Sicht.

Button Expand  Bildgalerie ein- /ausblenden

Vorbereitungskurs zum FN-Zertifikat Bodenschule vom 17. − 19.Juni.2008

Kursbild Bodenschule

Weil in konventionellen Reitställen das Thema Bodenarbeit so gut wie vernachlässigt wird, haben sich die Teilnehmerinnen zu diesem Kurs gefunden. In der Theorie schlossen wir Folgerungen aus dem Verhalten der Pferde in der Herde. Wer gibt das Kommando zur Flucht − die Leitstute oder der Hengst? Wie lange rennen sie davon? Was darf der Herdenchef alles und was bedeutet das für uns als Pferdeführer, der sein Pferd durch Respekt und nicht durch Kraft führen will? Wie lernen Pferde? Was bereitet ihnen Stress? Fragen über Fragen zu Gedanken, die man sich meist gar nicht macht und somit dem Pferd beim Punktesammeln auf der Hierarchieleiter hilft.

Am Boden haben wir Übungen aus der geführten GHP 1 geübt, auch aus dem Gesichtspunkt, was der Richter sehen will und wie es bewertet wird.

Nachmittags blieb jeweils Zeit für einen entspannenden Ausritt. Die Pferde und ihr Verhalten deuten die Teilnehmerinnen jetzt sicherlich aus anderen Augen:

Sabine Bernhard übte mit unserem Jaco
Doris Stegmüller machte es sich mit Paolo nicht leicht.
Katharina Fenkner übte mit Dirndl
Svenja Plachetka übte mit Lerry

Button Expand  Bildgalerie ein- /ausblenden